Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Geodateninfrastruktur
Schleswig-Holstein

© LVermGeo SH

INSPIRE-Monitoring und -Reporting

Berichtspflicht

Die Mitgliedsstaaten sind verpflichtet, jährlich über den Ausbau und Betrieb Ihrer Geodateninfrastruktur und den Stand der Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie zu berichten. Die Berichtspflicht erfolgt dabei auf oberster Ebene über die Koordinierungsstellen der Mitgliedsstaaten, welche im Artikel 21 der INSPIRE-Richtlinie verpflichtend festgeschrieben ist. In Deutschland ist diese Stelle besetzt durch die Koordinierungsstelle der GDI-DE. Inhaltlich führt der Bericht Kennzahlen zu den Infrastrukturelementen wie Geodatensätze, Netzdienste und den sie beschreibenden Metadaten.

Bild: Puzzle mit losen Teilen unter Lupe © Claudia Hautumm / pixelio.de

Überwachung

Um die Schaffung und Nutzung der Geodateninfrastruktur zu überwachen, hat die EU-Kommission eine Änderungsverordnung (EU) 2019/1010 und einen neuen Durchführungsbeschluss (EU) 2019/1372 vom 19.08.2019 erlassen. Ziel der Anpassungen ist es, die Überwachung und Berichterstattung für alle Geodatensätze und -dienste der INSPIRE-Richtlinie zu vereinfachen, eine verbesserte Vergleichbarkeit zu erreichen und den bisherigen Verwaltungsaufwand der Berichterstattung zu verringern. Damit ändert sich das Vorgehen für das INSPIRE- Monitoring und -Reporting seit 2019 gegenüber der bisherigen Verfahrensweise.

INSPIRE-Monitoringverfahren

Nun soll das INSPIRE-Monitoringverfahren ausschließlich auf Basis der verfügbaren Metadaten der Geodaten und -dienste erfolgen. Das bedeutet, dass das Harvesting der Metadaten und die daraus resultierende Berechnung der Indikatoren zentral über das INSPIRE-Geoportal und nicht mehr über den Monitoring-Client der GDI-DE Registry durchgeführt wird.

Metadaten

Es gibt grundsätzlich zwei neue Anforderungen zur Konformität an die Metadaten, die ergänzend zu den Anforderungen der Metadaten-Verordnung (Verordnung (EU) Nr. 1205/2008) zu erfüllen sind:

  • Kennzeichnung als "Spatial Scope" (betrifft nationale und regionale INSPIRE-relevante Datensätze - zur Berechnung der neuen Indikatoren DSi1.4 und DSi1.5)
  • Kennzeichnung als "Priority Data Sets" (betrifft als "Priority Data Set" identifizierte INSPIRE-relevante Datensätze im Rahmen der Umweltberichterstattung der EU - zur Berechnung des neuen Indikators DSi1.3)

Geodatenhaltende Stellen

Die geodatenhaltenden Stellen müssen somit darauf achten, dass die zusätzlichen Anforderungen an die Metadaten erfüllt werden, das Schlüsselwort „inspireidentifiziert“ in den Metadaten eingetragen ist und dass eine Konformität zum aktuellen Technical Guidance Dokument Metadaten der EU sowie zu den GDI-DE Konventionen erreicht wird.

Jährlicher Bericht

Die Berechnung der INSPIRE-Kennzahlen erfolgt ausschließlich auf Grundlage der Inhalte der Metadaten. Stichtag für die Meldungen ist der 15.12. des Berichtsjahres, an dem die EU die Metadaten aus den nationalen Metadatenkatalogen selbstständig herunterlädt. Die Ergebnisse werden im Folgejahr am 31.03. im Monitoring-Bericht veröffentlicht.

Zusätzlich aktualisieren die Mitgliedstaaten jährlich einen zusammenfassenden Bericht (sog. "Country Fiche"). Der "Country Fiche" wird ebenfalls spätestens am 31. März von der Europäischen Kommission veröffentlicht.

Informationen der Kst. GDI-DE zum Monitoring

Monitoring und Reporting (GDI-DE WIKI)

Stand der Umsetzung von INSPIRE – Monitoring und Reporting (GDI-DE)

Übersicht zentrale GDI-SH-Stellen der Kommunen

GebietAnsprechstelle
Krfr. Stadt FlensburgLütke Siemer
Landeshauptstadt KielHans-Ulrich Flaig
Hansestadt LübeckKoordinierungsstelle GDI-SH
Krfr. Stadt NeumünsterInga Thiessen
Kreis DithmarschenKoordinierungsstelle GDI-SH
Kreis Hzgt. LauenburgKoordinierungsstelle GDI-SH
Kreis OstholsteinKoordinierungsstelle GDI-SH
Kreis PinnebergFrank Neske
Kreis PlönKoordinierungsstelle GDI-SH
Kreis Rendsburg-EckernfördeKirsten Rohwer
Kreis Schleswig-FlensburgHenning Düsterhöft
Kreis NordfrieslandGudrun Gertz
Kreis SegebergFrederike Block
Kreis SteinburgAndreas Pusch
Kreis Stormarn

Manfred Charnetzki

Martin Mandel